Unterstützung und Hilfe bei Krebserkrankungen

Die Krebsneuerkrankungen werden in den kommenden Jahren weiter steigen. Das stellt neue Anforderungen an Patienten sowie Ärzte und betreuendes medizinisches Personal. Onkolotse ist eine Weiterbildung für medizinisches Personal, um onkologischen PatientInnen und deren Familienangehörigen zu helfen, während der Erkrankung einen optimalen Weg durch die Versorgungsangebote zu finden.

Vertrauensvolle Anprechpartner für Patienten

Die physischen und psychischen Herausforderungen der Krebserkrankung, komplexe Behandlungskonzepte und vielfältige Informationsangebote verunsichern Patienten und erschweren es ihnen, eigenverantwortliche Therapieentscheidungen zu treffen.

Onkolotsen helfen Patienten, den optimalen Weg durch die Therapie zu finden und zu begleiten.

Qualifizierung für medizinisches Personal

Neben medizinischem Wissen sind zunehmend Informationen zu Strukturen und Prozessen bei der Krebsbehandlung notwendig. Patienten suchen Information, Unterstützung und Beratung, eingebettet in Verständnis und Fürsorge.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich auf Ihre zukünftigen beruflichen Herausforderung vorzubereiten und Patienten kompetent unterstützen zu können.

Betreuungsangebote in Einrichtungen verbessern

Eine Teilnahme an dieser Weiterbildung bietet den Einrichtungen die Möglichkeit einer gezielten Fortbildung ihrer Mitarbeiter und einer attraktiven Erweiterung der Betreuungs- und Unterstützungs-angebote für Krebspatienten und ihre Angehörigen.

Dadurch kann die Position ihrer Einrichtung im regionalen Wettbewerb weiter verbessert und gestärkt werden.

Onkolotse ist ein Projekt der Sächsischen Krebsgesellschaft e.V., das mit Hilfe und Unterstützung des Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, des Europäischen Sozialfonds in Sachsen (ESF) und der Sächsischen Aufbaubank (SAB) entwickelt wurde. Im Rahmen des Ideenwettbewerbes "Demografie und Gesundheit – Ideen für die Zukunft" ist das Projekt von der Sächsischen Krebsgesellschaft als Vorschlag eingereicht worden, um sowohl die Bewältigung des demografischen Wandels in der Bevölkerung und das damit verbundene vermehrte Auftreten onkologischer Erkrankungen zu erleichtern, als auch neue Chancen zur Steigerung der Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Beschäftigten und Unternehmen im sächsischen Gesundheitswesen anzubieten. Seit 2013 wird die Weiterbildung "Onkolotse" nun als Selbstzahler-Kurs angeboten.